bioservice
70.061
BIO-Kokosraspel
4,5 von 5

BIO-Kokosraspel

70.061

Kokosraspel aus dem Fleisch der Kokospalme sind mit leicht verdaulichen Ballaststoffen und wertvollem Eiweiß ein wertvolles, geschmacklich besonders interessantes Lebensmittel. Da glutenfrei, stellt dieser Artikel zudem eine Alternative für Allergiker und Diabetiker dar.
Biologische Kokosraspel haben einen hohen Gehalt an Kokosöl und sind dadurch intensiv in Geschmack und Geruch. Für Ihre Rezepte stellen sie ein herzhaftes tropisches Aroma bereit, egal ob als Zutat zum Backen, auf Obstsalaten, Schokoladekreationen, Müsli oder mit BIO-Fruchtpulver gefärbt zur Dekoration. Unsere BIO-Kokosraspel sind nicht gebleicht, nicht raffiniert und enthalten keine Zusatzstoffe.

Auf Ihrer Merkliste

Vorteile

  • angenehmes Aroma
  • Optischer Eindruck des Rezeptes
  • glutenfrei

Einsatzgebiete

Feingebäck Desserts Speiseeis Kekse Spezialitäten


Verpackung

25 kg Papier/PE Sack

Dipl. Ing. Josef Zach

Fragen zum Produkt?
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

BIO-Kokosraspel für Verarbeiter

Wie werden BIO-Kokosraspel angewendet?

Unsere biologisch angebauten Kokosraspel können nicht nur zum Backen, für Cookies oder Torten verwendet werden. Biologische Kokosraspeln lassen sich auch einfach einfärben. Zum Beispiel mit BIO-Himbeer Fruchtpulver FD 70.109, BIO-Heidelbeer Fruchtpulver FD 70.121 oder BIO-Erdbeerpulver FD 70.073. Dadurch ergeben Sie einen echten Hingucker für Ihre Rezepte. Man benötigt nur wenige Gramm der Fruchtpulver um eine lecker aussehende Farbe auf die Kokosraspel zu zaubern. Dieses Naturprodukt ist vegan, glutenfrei und laktosefrei.

Bei genauerem Blick auf die Nährwerte sieht man dass sie auch für eine kohlenhydratarme Ernährung (Low-Carb, Kohlenhydratgehalt: 6,5g/100g) bestens geeignet sind. Weitere Kokosnuss Produkte in unserem Sortiment wären BIO-Kokosnussmehl 70.099 und BIO-Kokosnussöl kaltgepresst, nativ 90.052.

 

Wissenswertes zu BIO-Kokosraspeln:

Die Kokosnuss (Cocos nucifera) wird seit über 3000 Jahren angebaut. Das Fruchtfleisch wird Kopra genannt und ist in einer 2-3 cm dicken Schicht im inneren der 20-30 cm großen Nuss enthalten. Der hohle Kern ist mit Kokoswasser gefüllt. Im tropischen Klima zwischen dem 26. Breitengrad (nördlicher und südlicher Breite) gedeiht die Kokospalme am besten. Diese braucht mindestens eine Jahresdurchschnittstemperatur von 27 Grad (zum Vergleich im Jahr 2020 lag die Jahresdurchschnittstemperatur in Österreich bei 8,2 °C). Eine reife Kokosnuss kann bis zu 2 kg auf die Waage bringen. Kokosraspeln haben einen Fettgehalt zwischen 55 % bis 65 %. Daher kann aus Ihnen auch Öl gepresst werden. Aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss werden unter anderem folgende Produkte hergestellt: Kokosöl, Kokosfett, Margarine, Kokospaste und getrocknete Kokosflocken.

Die Frucht der Kokospalme ist im botanischen Sinn keine Nuss, sie gehört zu den essbaren Steinfrüchten (z.B.: Mandeln, Pistazien). Die Kokosnuss kann 100 Tage im Meerwasser treiben und danach noch immer gedeihen. Sie stellt keine großen Ansprüche auf die Qualität des Bodens. Lediglich die Temperatur und die Feuchtigkeit müssen passen.